Skip to main content

iPad

Gratis-Zeitungsanzeigen für alle!

Gratis-Zeitungsanzeigen für alle!

Vielleicht ist es die Hoffnung deutscher Verlagsmanager, dass ihre Kritiker sich das Genick brechen. Sicher, das gäbe unschöne Geräusche, zumindest wenn wir Kinofilmen glauben, in denen brechende Genicke ein leicht schmatzendes Knurpseln erzeugen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass diese Hoffnung in Erfüllung geht. Denn so absurd sind inzwischen die Forderungen der Medienhäuser, dass im Wochenrythmus […]

RP Plus – Scheitern an NRW

RP Plus – Scheitern an NRW

Nordrhein-Westfalen ist ein Treppenwitz der Historie. Denn Westfalen und Rheinländer in einem Bundesland vereinigt, das ist ungefähr so sinnvoll wie Mario Barth zum Leiter des Liegenschaftsamtes zu erklären. Nun ist es aber so passiert, muss man damit halt leben. Tatsächlich aber identifizieren sich die allermeisten Bürger herzlich wenig mit dem bürokratischen Konstrukt NRW. Mehr noch: […]

Indiskretion Ehrensache jetzt auch als Ipad-App

Indiskretion Ehrensache jetzt auch als Ipad-App

Als im Oktober die Iphone-App von Indiskretion Ehrensache rauskam, forderten eine ganze Reihe von Menschen, die hier mitlesen, eine Ipad-App. Das hat mich ehrlich gesagt überrascht: Die mobile Nutzung zu erleichtern war ja logisch – aber auf dem Ipad? Andererseits gibt es eben ja noch ein paar Nebenfunktionen wie die Push-Benachrichtigung bei neuen Artikeln (die […]

Handelsblatt First: Ipad-Push-App ohne Push

Handelsblatt First: Ipad-Push-App ohne Push

Das „Handelsblatt“ ummantelt sich heute mit Werbung. Eigenwerbung. Das ist nicht verwerflich, denn es geht um etwas Großes. „First“ heißt die zweite Ipad-App aus der Verlagsgruppe. Die erste war eine schlecht gemachte E-Paper-App. First wurde mit viel PR seit Monaten angekündigt. Auch das durchaus zurecht, schließlich könnte das Programm wichtige Erkenntnisse bei der Frage liefern, […]

Kai Diekmann bei Dittsche

Kai Diekmann bei Dittsche

Derzeit rennen zahlreiche Werbeagenturen im Land umher und versprechen ihren Kunden Viralvideos. Fast immer aber gilt die Regel: Wenn ein Video als Viralvideo geplant wird, ist dies die beste Voraussetzung, um sich nicht viral zu verbreiten. Denn um ein Filmchen so zu produzieren, dass es tatsächlich einfach so weitergegeben wird, braucht es eine gewisse Demut […]

„The New Yorker“ Ipad-App: Tue i-iges und rede darüber

„The New Yorker“ Ipad-App: Tue i-iges und rede darüber

<Deutsche Verlage bewerben ihre Ipad-App auf den gleichen Wegen, mit denen sie ihre überteuerten Weinofferten, Kuli-plus-Abo-Angebote oder Konferenzen feilbieten: Eigenanzeigen und Pressemitteilung. Dabei ist so eine Ipad-App ja irgendwie auch ein Produkt, von dem sich zumindest einige Verlagsmanager etwas versprechen. Geld, Gold, Glück, ein sorgenfreies Leben. Auch hier denkt manches US-Branchengegenstück weiter. Das Intellektuellen-Magazin „New […]

Wetab: Lebendig wie ein Norwegian Blue

Wetab: Lebendig wie ein Norwegian Blue

Selten war der Start eines deutschen Produktes in den vergangenen Jahren so skurril wie der des Wetab. Da drängelten sich die Journalisten wie verhungerte Welpen um die Frolic-Schüssel bei der ersten Pressekonferenz. Schnell stellte sich heraus: Das dort präsentierte Gerät war nicht mal ansatzweise funktionsfähig. Die Begründer des Ipad-Konkurrenten, die Firmen Neofonie und 4tiitoo, begründeten […]

I-Apps deutscher Verlage: Nein, Deine Regeln will ich nicht

I-Apps deutscher Verlage: Nein, Deine Regeln will ich nicht

Jede große Pause rannten wir in meiner Schulzeit nach unten an eine Gebäudeecke des Gymnasium Canisianum in Lüdinghausen. Dieser überdachte Bereich von vielleicht acht mal 10 Metern mit seinem glatten Steinboden diente uns als Kick-Platz. Wir spielten Fußball, zwei tragende Mauerteile waren die Tore. Eigentlich ganz einfach. Aber geht es um Regeln, nehmen es Kinder […]

Der Bundestag hat zu viel Zeit

Der Bundestag hat zu viel Zeit

Dem Bundestag geht es sehr, sehr gut. Soll mir bittschön, niemand etwas anderes erzählen. Und wenn Ihnen noch einmal ein Mitglied jener Versammlung begegnet, der über ach so viel Arbeit und ach so viel Streß klagt – lachen Sie ihn aus. Seit gestern dürfen wir mit Fug und Recht behaupten: Der Deutsche Bundestag, besser seine […]

Die Freiheit, Ipad zu sein

Die Freiheit, Ipad zu sein

Freiheit manifestiert sich in der Möglichkeit, sie nicht nutzen zu müssen. Die Redefreiheit, zum Beispiel. Nur weil sie da ist, muss nicht jeder zu allem seinen Senf dazu geben. Er muss aber die Möglichkeit dazu haben. Prinzipiell genaus ist es mit der Diskussion um Datenschutz und Privatsphäre. Jeder muss die Möglichkeit haben, seine Daten und […]

Verlage und das Ipad – oder: Tauben, die um Pfauen balzen

Verlage und das Ipad – oder: Tauben, die um Pfauen balzen

Gerade habe ich ein Formular abgeschickt, von dem Sie, liebe Leser, einen Ausschnitt hier rechts sehen. Es ist die Verlängerung meines Abonnements des Magazins „Time“. Seit Schulzeiten erhielt ich es, ich glaube seit der 10. oder 11. Klasse. Es hat mich also weite Teile meines Erwachsenenlebens begleitet, daraus entstand eine hohe Bindung meinerseits. In diesem […]

Das Ipad – die nächste vergebene Chance?

Das Ipad – die nächste vergebene Chance?

Zugeben werden es nicht alle. Aber in praktisch jedem größeren Verlag werkelt derzeit eine Projektgruppe daran, klassische Medienmarken auf Apples Ipad zu bringen. Oder sich zu fragen, ob ein eigenes Tablet die Lösung sein könnte, wie jenes Wepad. Spricht man mit Beteiligten, klingt bei manchem Erleichterung durch: Endlich wieder ein System, das scheinbar so funktioniert, wie […]

Klondike mit Apfel-Logo

Klondike mit Apfel-Logo

Auch wenn mancher es noch nicht glauben mag, angesichts des medialen Wirbels: Bisher wurde noch kein einziges Apple Ipad verkauft. Die Verlagsbranche wartet auf das Gerät mit leuchtenden Augen, die den Blick eines Sechsjährigen fünf Minuten vor der Heiligabend-Bescherung wie Augapfel gewordene Depression erscheinen lässt. Das Ipad ist das neue Klondike, der Goldrauscht tobt noch […]