Skip to main content

Kommentare


Agrarblogger 14. Januar 2014 um 8:12

Hallo Thomas, wenn Ihr auf Google Plus den Hangout on Air als Event anlegt, kannst Du die Sendung schon vorher auf Deinem Blog einbinden. Ich habe da mal eine Sendung zu meinem 70. Geburtstag im Jahr 2032 angelegt! In dem Blogpost habe ich erklärt wie einfach das inzwischen ist! http://schleeh.de/schon-einen-hangout-on-air-fuer-das-jahr-2032-geplant-live-sendungen-auf-mehreren-blogs-gleichzeitig-streamen-hangout-on-air/

Antworten

Mit Industrie 4.0 in die Warteschleife: Über die teutonische Breitband-Müdigkeit #bloggercamp.tv | Ich sag mal 15. Januar 2014 um 9:34

[…] In seiner trockenen und humoresken Art hat uns Gunter Dueck im Digitalen Quartett eine schöne Steil…. […]

Antworten

Zündkerze an Keilriemen: Maschinen lernen die Androiden-Sprache und Google entert Industrie 4.0 | www.ne-na.de 15. Januar 2014 um 14:20

[…] Es geht um das Internet der Dinge und die Maschine-zu-Maschine-Kommunikation. Also die automatische Verbindung zwischen Komponenten, weitestgehend ohne menschlichen Einfluss. Die Frage ist nur, wer mit den Diensten für die Industrie 4.0 am Ende den geschäftlichen Erfolg machen wird. Der ehemalige IBM-Cheftechnologe Gunter Dueck streute in einer Talkrunde des Digitalen Quartetts etw… […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*