Skip to main content

In der vergangenen Woche fand die Jurysitzung des Finanzblog-Awards 2013 statt, der in diesem Jahr wieder im Rahmen der re:publica verliehen wird. Wie auch im vergangenen Jahr wurden wir überrascht durch zahlreiche Blogs, die wir nicht auf dem Radar hatten, die aber eine bemerkenswerte Qualität haben.

Das ist gerade in Zeiten der Eurokrise, schwankender Märkte und windiger Anlagen ein gutes Zeichen. Aus diesem Grund sprachen wir gestern Abend mit Wirtschafts- und Finanzbloggern über ihre Arbeit. Genauso gab es aber kräftige Breitseiten gegen den aktuellen Wirtschaftsjournalismus, Klagen über mangelnde Ökonomie-Bildung in Deutschland und die Frage, wen es als nächstes in der Euro-Krise erwischen könnte. Kurz: Es war eine sehr unterhaltsame Diskussion.

Zu Gast waren:

Dirk „Blicklog“ Elsner

Arne „Wirtschaftswurm“ Kuster

The Egghat

Und hier die Sendung zum Nachgucken:


Kommentare


Kleine Presseschau vom 26. März 2013 | Die Börsenblogger 26. März 2013 um 11:37

[…] Indiskretion Ehrensache: Das Digitale Quartett #25: Wirtschafts- und Finanzblogs […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*