Skip to main content

Am Fußball hängt, zum Fußball drängt doch alles. Auch das Digitale #Quartett gestern mit einer Sendung zur Digitalität der Weltmeisterschaft in Brasilien.

shutterstock_201466115 wm fußball brasilien neymarAGIF / Shutterstock.com

Und wieder einmal zeigte sich, wie toll Google Hangouts sind. Denn Florian Voß, weltreisender Videoblogger für die „Westfälischen Nachrichten“, schaltete sich live aus dem Stadion in Porto Alegre zu, in dem Deutschland später gegen Algerien spielte. Möglich war dies, weil in Brasilien einige Stadien bereits komplett Wlan-versorgt sind. Und er erzählte, wie Fans vor Ort das Turnier und den Sponsorenzirkus erleben.

David Nienhaus, Sportredakteur beim Online-Angebot der Funke-Gruppe und auf Twitter bekannt als Ruhrpoet, brachte seine Erfahrungen mit Social Media im Fußball ein, während  Klaas Reese, freier Hörfunkjournalist und einer der Macher des herausragenden Schiedsrichter-Podcast Collinas Erben, Einwürfe über die Kommerzialisierung des Sports einbrachte.

Kurz: Es war eine unterhaltsame Runde, bei der das Nachgucken lohnt.


Kommentare


Gastauftritt im Digitalen Quartett zur Fußball-WM | Das SportWort 1. Juli 2014 um 14:39

[…] Das Digitale Quartett #65: die digitale WM Am Fußball hängt, zum Fußball drängt doch alles. Auch das Digitale #Quartett gestern mit einer Sendung zur Digitalität der Weltmeisterschaft in Brasilien. […]

Antworten

Tobias Zwior 5. Juli 2014 um 14:43

Habe die Sendung gerade gesehen. Da ihr euch auch über Hintergrundberichterstattung aus Brasilien unterhalten habt:
Schaut mal bei ecke:sócrates dabei: www.eckesocrates.de
Viele Grüße
Tobias

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*