Skip to main content

Sollten Sie, liebe Leser, über die Ostertage ein wenig Lektürezeit einplanen, so habe ich da einen Vorschlag. Zunächst schauen Sie dieses Video. Es kommt aus dem Hause Google und zeigt tatsächlich die von vielen schon als Scherz abgetane Vision einer Brille, die Web-Informationen einspielt. Der geschätzte Sebastian Matthes von der „Wirtschaftswoche“ hat recht, wenn er schreibt: „Wenn der Konzern ein solches Gerät tatsächlich herausbringen würde, könnte es die Art wie wir das Internet nutzen noch einmal wesentlich verändern“.

Dann kaufen Sie sich die Osterlektüre. Sie heißt „Daemon“ und „Darknet“ (englisch: „Freedom tm“), geschrieben von Daniel Suarez. Und dann werden ihnen gletschergleiche Schauer über den Rücken laufen. Versprochen.


Kommentare


Mathias 5. April 2012 um 9:15

Viel besseres Video zur Google-Brille:
http://www.youtube.com/watch?v=t3TAOYXT840

Antworten

Gunther 5. April 2012 um 22:33

Und wer kein Bock hat auf die üblichen apokalyptischen Horrorszenarien über moderne Technik, der kann sich alternativ die Serie „Dennou Coil“ anschauen, die absolut sehenswert zeigt, wie eine Welt mit Augmented Reality aussehen und funktionieren könnte.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*