Skip to main content

Als Jan Krone mir seine Idee das erste Mal erzählte fand ich sie… nun ja… nicht so toll. Höflich gesprochen.

Krone ist Professor an der Fachhochschule St. Pölten wo er das Modul Medien im Bereich Wirtschaft leitet. Die Jahre 2008 bis 2010 besitzen für ihn besondere Aussagekraft was den Wandel der Medien betrifft. Und so hat er nun Artikel aus Blogs und anderen Netzplattformen gesammelt, die sich mit diesem Thema beschäftigen.

Stimmt, was Sie jetzt denken: Die Artikel gibt es überall im Web umsonst. Trotzdem hat er sie zu einem Buch geformt und das mit fast brachialer Konsequenz. Links werden abgedruckt, nachträgliche Korrekturen an Artikeln mit dem Korrekturhinweis mitgenommen.

So entsteht ein für Interessierte schönes Abbild der Berichterstattung von Medien-Fachleuten über diese Jahre. Zu den ausgewählten Autoren zählen Robin Meyer-Lucht, Martin Oetting und Marcel Weiß, Michael MSPro Seemann und Julius Endert. Neben diesen Fachleuten steuerte ich auch zwei Texte bei, es handelt sich um „Weil der Journalist sich ändern muss“ und „Wie Verlage im Internet Geld verdienen? So wie bisher.„.

Wenn Sie, liebe Leser, sich also für den Medienwandel interessieren, dann möchte ich Ihnen „Medienwandel Kompakt 2008 – 2010“ ans Herz legen:


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*