Supermond
Medienwölfe heulen den Supermond an
15. November 2016
Big Data für Donald Trump: Fake News für die Intelligenzija (mit Update)
5. Dezember 2016

Die Goldenen Blogger 2016: größer, schöner, toller

Goldener BloggerJedes Jahr um diese Zeit erzählen Franziska Bluhm, Daniel Fiene – seit vergangenem Jahr Christiane Link – und ich in unseren digitalen Präsenzen die Geschichte der Goldenen Blogger. Wer sie also schon kennt, darf die kursiven Absätze überspringen. Doch gibt es eben viele, die noch nicht von unserer jährlichen Preisverleihung gehört haben.

Das kann man ihnen auch nicht verdenken, denn wir haben uns lange Zeit alle Mühe gegeben, nicht ernstzunehmend zu sein. Allein: Schon immer gab es Menschen, die uns und die Goldenen Blogger ernster nahmen, als wir selbst es taten.

Denn eigentlich hatte das alles 2007 ja mal angefangen als Karikatur auf Preisverleihungen, live gestreamt von der Webcam auf Daniels Bügelbrett, das in Franzis Wohnzimmer stand, mit einer Vorbereitungszeit von nur ein paar Tagen. Deshalb auch ist keine der alten Verleihungen mehr online zu sehen: Manches Vieles davon war absurd peinlich. 

Später ging es in den Vintage-Modeladen Elementarteilchen, wo uns Christiane Koch und Sir Mortimer, der süßeste Hund des Internet, so wunderbar beherbergte und wir ein, zwei Dutzend Zuschauer anzogen.

Wer die Bilder aus jenen Jahren sieht, der kann uns eigentlich nicht für voll nehmen. Doch trotzdem beschwerten sich Menschen, dass sie nicht von ihrer Nominierung erfahren hätten (Wie auch? Wir haben niemand informiert.), wir die Abstimmung manipuliert hätten („We have to learn from the golden bloggers“, war ja die Ansage von Donald Trump), oder wir Blogger ausgezeichnet hätten, die aus welchen Gründen auch immer nicht auszeichnungswürdig seien. Auch ernstzunehmende Medien nahmen uns ernst. Vor allem aber: Es gab Preisträger, die sich wirklich von ganzem Herzen ernsthaft gefreut haben. 

Goldene Blogger 2013

Im vergangenen Jahr wurde dann vieles anders. Das Telefonica Basecamp fragte, ob wir die Verleihung nach Berlin ziehen wollen. Und vor 200 bis 300 Zuschauern kann man nicht mehr so rumalbern wie früher. Mit einem Mal mussten wir uns selbst ernst nehmen.

Foto: Telefonica

Foto: Telefonica

Laut der Zuschauer hat das geklappt. Zumindest hat uns niemand gesagt, dass er sich gelangweilt hätte – und Berliner gelten ja nicht als übertrieben höflich. Das Basecamp war rappelvoll, zum ersten Mal gab es Statuen für die Sieger, etliche von ihnen waren sogar im Saal. Und über 2.000 Tweets mit einer Bruttoreichweite von über 8 Millionen Kontakten sind auch nicht so übel.

Rückkehr ins Basecamp Berlin

Womit wir bei den Goldenen Bloggern 2016 wären, die am 30. Januar 2017 verliehen werden – und zwar wieder im Basecamp. Es hat uns sehr geehrt, dass jenes tolle Team von Telefonica von sich aus gefragt hat, ob wir wiederkommen möchten.

Aufmerksame Leser werden gemerkt haben, dass die kommenden Goldenen Blogger aber etwas besonders sind: Es ist die 10 Ausgabe unserer kleinen Veranstaltung. Weshalb es uns juckte, sie größer zu machen.

Foto: Telefonica

Foto: Telefonica

Reisekosten für Nominierte

Sprich: Wir möchten, dass möglichst viele der Nominierten am 30. Januar im Saal sein werden. Und um das zu ermöglichen, werden wir zumindest einen Zuschuss zu den Reisekosten zahlen können. Je nachdem, wie viele Berliner auf der Shortlist landen (sorry, Hauptstädter, Ihr seid zu cool für Reisekostenzuschüsse), werden wir vielleicht sogar die vollständigen Reisekosten zahlen können.

Wie das geht?

Mit Sponsoren.

Wir sind stolz, dass einige prominente Namen der Digitalwirtschaft unsere Goldenen Blogger über die Jahre verfolgt haben und bemerkenswert unkompliziert ihre Unterstützung signalisiert haben. Danke!

Die Sponsoren der Goldenen Blogger 2016 sind:

Die Goldenen Blogger 2016 Sponsoren

Sollten noch weitere Unternehmen Interesse haben: bitte melden!

Natürlich muss auch unsere Kommunikation besser werden. Deshalb gibt es zum ersten Mal eine Homepage für die Goldenen Blogger (die in Kürze deutlich schöner aussehen wird – da hat es technisch leider gehakt), einen Facebook-Auftritt sowie eine Twitter-Präsenz. Dort halten wir Euch ständig auf dem Laufenden.

Nominierungsphase läuft

Wie geht es weiter?

Zunächst mit Eurer Hilfe. Denn seit heute morgen bitten wir um Nominierungen für die Goldenen Blogger. Vorschläge könnt Ihr in die Liste auf unserer Homepage einwerfen. Dabei geht es natürlich um die Leistungen der Nominierten im Kalenderjahr 2016. Ihr müsst auch nicht alle Kategorien ausfüllen – wir würden uns aber freuen, wenn Ihr einen Moment in Euch geht, um möglichst viele Vorschläge zu machen.

Diese Phase läuft bis zum Morgen des 17. Dezember. Denn am 4. Advent, also dem 18.12., werden wir ein Kerzchen anzünden und die Shortlist bekanntgeben. Pro Rubrik wird es 3 Nominierte geben. Hinzu kommt der Preis für das Lebenswerk, der aber von uns vergeben wird.

Allerdings: Nicht alle Rubriken schaffen es bis in die Gala im Basecamp. Wir werden wahrscheinlich eine Hand voll noch streichen, wie wir es in jedem Jahr tun. Denn es stellt sich immer wieder heraus, dass eine Rubrik zwar wichtig ist, jedoch in einem Jahr nicht genug preiswürdiges hervorbringt.

Foto: Telefonica

Foto: Telefonica

Die große Gala in Berlin

Am Abend des 30. Januar werden dann die Sieger auf drei Arten gekürt. Einerseits gibt es Jury-Entscheidungen, wobei sich die Jury aus uns Preisgründern zusammensetzt. Andererseits wird es Live-Votings geben und schließlich noch Abstimmungen unter den Anwesenden im Saal. Außerdem werden wir natürlich wieder Interviewgäste auf der Bühne begrüßen dürfen.

Der Eintritt zu unserer großen Gala wird kostenlos sein – allerdings ist eine Voranmeldung nötig. Die Details dazu wird es später geben.

Wir sind hibbelig, glücklich und ernsthaft aufgeregt, dass aus dem, was einst in Franzis Wohnzimmer begann nach 10 Jahren eine derart große Sache geworden ist – und wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns weiterhin so großartig unterstützt wie in den vergangenen Jahren.

Danke.

Teile diesen Beitrag