15. August 2017

Weil die Redaktion sich ändern muss: 6 Vorschläge für eine andere Medienwelt

Es gibt ja diese Phasen, in denen verschiedene Menschen innerhalb eines Themenfeldes über die gleichen Themen nachdenken. Derzeit scheint solch eine Situation im Bereich der Medienwelt […]
21. April 2017

Sollten junge Menschen heute noch Journalist werden

Jeff Jarvis sagte einmal: „Das Social Web macht komplizierte Dinge einfach und einfache Dinge kompliziert.“ Daran musste ich gestern denken, als etwas ganz Simples raushaute. Denn […]
24. Februar 2017

Willkommen im Land der Wutjournalisten

Was sollen wir davon halten, wenn ein Redakteur der „Zeit“ einen Herrn dieser Statur als „untersetzten Papagei“ bezeichnet? Was sollen wir davon halten, wenn ein anderer Autor […]
16. November 2015

Deutscher Journalisten Verband beklagt: Journalisten dürfen kein Facebook haben

Wenn ich schreibe, dass Journalisten in Deutschland stark analog geprägt sind und in weiten Teilen wenig bis gar kein Gefühl für digitale Themen haben, werde ich […]
26. Mai 2014

Journalisten brauchen Demut

Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur der „Zeit“ und Moderator der öffentlich-rechtlichen Talkshow „3nach9“ hat möglicherweise Wahlbetrug begangen. Als ich heute morgen das erste Mal davon hörte, dachte ich, […]
15. Mai 2014

Journalist im Aufbruch: Ralf Heimann auf Operation Harakiri

„Journalisten sind sehr strukturkonservativ“, sagt Jochen Wegner, Chefredakteur von Zeit Online, im Rahmen der Media Convention in Berlin vor zwei Wochen. Wie wahr. Jeder, der als […]
2. April 2014

Journalisten müssen endlich streiten

Eine Binsenweisheit des Aktienmarktes besagt, dass Kleinanleger immer zu spät, gern am tiefsten Punkt eines Kursverlaufs, aussteigen. Dies hänge damit zusammen, dass wir Menschen positive Nachrichten […]
8. September 2013

Journalismus aus der Filterblase

Im Jahr 1995 gab es noch die Reihe „Special“ aus dem Hause „Spiegel“. Dies waren monthematische Hefte die in mehrmonatigem Abstand (welche, weiß ich nicht mehr) […]
17. Juli 2013

Journalismus braucht Community – und Kämpfergeist

Von Alkoholikern hieß es früher (und ich kenne mich nicht gut genug aus um zu sagen, ob dies immer noch die gängige Ansicht ist, sie würden […]
12. Juli 2013

Journalistischer Alltag wie er sein sollte (aber eben nicht ist)

Der geschätzte Christian Jakubetz hat am Rand der Lokalradiotage ein Interview mit Harald Baumer geführt, dem Berlin-Korrespondenten der „Nürnberger Nachrichten“. Und nach diesem Interview möchte man […]
3. Mai 2010

Haste mal ne Mark für den Journalisten?

Jüngst auf der Re-Publica sprach mich ein junger Herr an. Ich sei doch der „ehemalige Handelsblatt-Blogger“. Ich bejahte. Er lese die Indiskretion sehr gerne, das freute […]
14. April 2009

True/Slant – der Journalist als Marke

t
1. Dezember 2008

Weil der Journalist sich ändern muss

t