Als die Bayer-Kommunikation Renate Künast vor die Twitter-Pumpe laufen ließ
2. Mai 2017
re:publica 2017: Wir stadtplanenden Tiefseeforscher #rp17
14. Mai 2017

Heute Abend im Livestream: Das Digitale Quartett von der re:publica 2017 #rp17

Digitales Quartett 2016: Nina La Grande, Richard Gutjahr, Daniel Fiene.

Wir sind aufgeregt. Denn heute Abend werden wir zum vierten Mal auf der Bühne der re:publica, Deutschlands größter Digitalkonferenz, mit unserer Talkshow „Das Digitale Quartett“ zu Gast sein.

Wir, das sind Franziska Bluhm, Christiane Link, Daniel Fiene und meine Wenigkeit – und vielleicht noch Richard Gutjahr. Und aufgeregt sind wir immer, denn wir selbst wissen ja gar nicht, was uns erwartet.

Nein, das ist keine Übertreibung. Denn unsere Idee ist: Jeder von uns bringt einen Überraschungsgast, sozusagen ein Blind Date, mit für ein anderes Mitglied der Gruppe mit. Letzterer muss zunächst versuchen, den Gast zu erraten – und ihn anschließend spontan interviewen. In den vergangenen Jahren konnten wir eine Gäste aus allen Bereichen des Digitalen für dieses etwas schräge Konzept gewinnen, zum Beispiel Twitter-Star NeinQuarterly, Y-Tittie-Mitgründer Oguz Yilmaz oder Digitalwirtschafter Peter Kabel.

Und in diesem Jahr? Wissen wir nicht. Also, ich habe mein Blind Date schon – und bin mir absolut sicher, dass keiner der anderen dieses erraten wird.

Ihr aber könnt zum ersten Mal live mit dabei sein. Denn die rp17 gibt uns die Stage 2 und somit einen Livestream. Also: Ab 20 Uhr (natürlich auch schon vorher) hier zugucken:

Teile diesen Beitrag