Breaking News: „Welt kompakt“-Relaunch mit Social Media (aktualisiert: Mathias Döpfners angebliches Missverständnis)
12. November 2009
Monaco Media Forum: Raue Winde
14. November 2009

In Sachen Meedia

Ich bin gerade erstaunt. Erstaunt ob eines Artikels von Stefan Winterbauer, der einen durchaus ordentlichen Ruf als Medienjournalist genießt. Denn er wirft mir Lüge vor. Und deshalb, auch wenn ich das ein wenig kindisch finde, möchte ich darauf reagieren.

Gestern verplapperte sich Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner sowohl auf der Bühne des Monaco Media Forum wie im direkten Gespräch mit mir im Anschluss.

Daraus macht Winterbauer Folgendes:

„Angeblich hat Döpfner Knüwer das nach dem Panel auch nochmal so in der Art bestätigt. Stimmt aber alles nicht.“

Doch stimmt. Ich habe ihn gefragt, er hat so geantwortet.

„Laut Springer gibt es keine aktuellen, über die kürzlich kommunizierten Änderungen bei „Welt Kompakt“ hinausgehenden Pläne.“

Laut Springer? Axel Cäsar lebt? Oder war es Friede? Wohl eher die Presseabteilung, die sich über ihren Chef geärgert haben dürfte.

„Wenn man sich das YouTube-Video von dem Döpfner/Huffington-Gespräch anschaut, kann man sich schon fragen, wie Knüwer daraus folgerte, es könne schon wieder ein Relaunch anstehen.“

Tue ich ja nicht. Ich folgere aus dem Gespräch, dass ich hinterher führte. Steht auch hier so. Lesen ist eine unterschätzte Kernkompetenz von Journalisten.

„Dass er das offensichtlicheMissverständnis in seinem Blog nicht zugibt, sondern Döpfner und Springer peinliches Verhalten nachsagt und sich fragt, ob Döpfner selbst nicht wisse, was in seinem Haus vor sich gehe, ist ein bisschen seltsam. Jetzt muss Springer den nächsten „Welt Kompakt“-Relaunch wohl vorziehen – der Knüwer hat’s schließlich geschrieben.“

Nein, Döpfner hat’s gesagt und ich hab es aufgeschrieben und die Springer-Presseabteilung hat es dementiert. Aber vielleicht ist Meedia Döpfner ja so ergeben, dass er einen papstähnlich-unfehlbaren Status eingenommen hat. Für Journalisten eine merkwürdige Haltung. Dass niemand sich mal gemeldet hat, um mal nachzufragen – darf man wohl von Meedia nicht mehr erwarten. „Medienjournalismus ist eine recherchefreie Veranstaltung“ hat mein Ex-Chef Bernd Ziesemer mal gesagt – man ist geneigt, ihm zuzustimmen.

Ich habe sowohl Stefan Winterbauer als auch Meedia um 15 Uhr angemailt. Eine Antwort steht aus.

Teile diesen Beitrag